. .

Vereinsgeschichte

Im Jahre 1884 gründeten 19 Rückershäuser Männer einen Gesangverein und gaben ihm dem Namen MGV Germania.
Im Jahre 1888 bekam der Verein seine erste Vereinsfahne. Gestiftet von zwei jüdischen Bürgern, die ihr Glück in der neuen Welt Amerika suchten.
Zu Beginn des Jahres 1920 hatte sich in Rückershausen ein zweiter Männerchor unter dem Namen Liederblüte gegründet. Nach einigen Verhandlungen schloss man sich jedoch im gleichen Jahr zusammen und führte sodann den Namen MGV 1884 Rückershausen.

Nach dem zweiten Weltkrieg verpflichtete man 1949 einen jungen Chorleiter mit dem Namen Hubert Weller. Er war es der den Verein zu einem ungeheurem Aufschwung verhalf. Der Chor zählte zeitweise 68 aktive Sänger und bewegte sich auf sehr hohen Niveau.

1964 gründete sich in unserm Dorf ein Frauenchor. Dieser wurde Abteilung des traditionsreichen Männerchores. Die Stabführung übernahm hier die Ehefrau des Dirigenten des Männerchores, Frau Heidi Weller. Schon nach kurzer Zeit stellte sich auch hier der sängerische Erfolg ein und der Chor zählte zu den besten in der näheren Gegend.
Ein herausragendes Ereignis für den Verein war im Jahr 1976 die Teilnahme am Chorfest des deutschen Sängerbundes in Berlin. Die beiden Chöre traten je einzeln aber auch als gemischter Chor auf.

Seit August 1985 ist unser Verein im Vereinsregister eingetragen und kann sich somit MGV 1884 Rückershausen e.V. nennen.

Im Jahre 1986 wurde die langjährige Dirigentin des Frauenchores verabschiedet. Nachfolgerin wurde Frau Gabriele Uhl aus Bad Schwalbach, die auch bis heute den Chor leitet.
Im Jahre 1990 legte der Dirigent des Männerchores, Herr Hubert Weller nach über 40 Jahren Tätigkeit beim MGV seinen Dirigentenstab nieder. Die Leistung die Hubert Weller in 41 Jahren Arbeit erbracht hat, wurde gebührend gewürdigt.
Nachfolger wurde Karsten Trost aus Brechen, der den Chor bis 1999 leitete. Danach führte Thorsten Weber den Männerchor. Mit der Verpflichtung von Herrn Weber konnte nahtlos an die Tradition von Hubert Weller angeknüpft werden. Herr Weber vermittelte den Sängern das notwendige Können gepaart mit Charme und Witz. Aufgrund beruflicher Verpflichtungen in Innsbruck musste Herr Weber 2006 leider seinen Taktstock niederlegen.

Seit 1.Juli 2006 liegt die musikalische Leitung beider Chorgattungen in den Händen von Frau Uhl. Damit ist den Chören ein Höchstmaß an Flexibilität gegeben und ein Schritt in eine neue Richtung gewagt worden.
Der MGV verfügt zurzeit über ca. 50 aktive Sänger und Sängerinnen.